Willkommen 2021!
 
Alles Gute für Sie!

Die Stiftung

Charlotte Walner - v. Deuten
Stiftungsgeberin

http://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Walner-von Deuten

1990 Gründung der Charlotte Walner-v. Deuten-Stiftung. In der Stiftung wird das Lebenswerk Felix Walners archiviert, verwaltet und gepflegt. Der umfassende Nachlass ist die Basis für das Stiftungsengagement.  Sein breit gefächertes Oeuvre verschiedenster künstlerischer Techniken und Schaffensphasen eignet sich besonders zur Anschauung klassisch künstlerischer Techniken. Sein Werk steht exemplarisch für die schwierige Situation der Nachkriegskunst in Deutschland. Der Nachlass soll das öffentlich kulturelle Interesse insbesondere für dieses Segment beleben.

Geschäftsführer der Stiftung ist der Neffe des Künstlers Wolfgang v. Deuten.




Kurzbiografie 1906 - 1984

  • 1939  - Charlotte v. Deuten und Felix Walner heiraten. Mit 30 Jahren gründete sie in Hamburg eine eigene Anwaltskanzlei. Sie wollte, dass sich Felix Walner ganz dem künstlerischen Schaffen widmet.
  • 1957 - 61 - Bürgerschaftsabgeordnete der SPD in Hamburg. Zeit ihres Lebens engagierte sie sich besonders für die Lösung sozialer und gesellschaftlicher Probleme von Frauen.
  • 1984 verfügte sie die Stiftung.
  • 1990 - Gründung der Charlotte Walner-v. Deuten-Stiftung
  • In der Stiftung wird das Lebenswerk Felix Walners gepflegt, um seine künstlerischen Positionen, Techniken und Ideen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
  • 1990 - 91 wurde der Werkkatalog zum Nachlass von Anja Schmidt, M.A., Kunsthistorikerin erstellt. 
  • Von 1999 bis 2009 wird als Jahresgabe ein Thema – als Kalender – an die Freunde der Stiftung verteilt.
  • 1999 - Eröffnung der Internet-Galerie www.felix-walner.de
  • 2004 - Digitalisierung des gesamten Werksverzeichnisses mit Bilderfassung
  • 2007 - Neustrukturierung des Nachlasses nach Themen und Techniken
  • 2011 - Erweiterung der Galerieräume in der Stiftungsgalerie
  • 2019 - die 20 Jahre alte Homepage wird geschlossen 
  • 2020 geht eine technisch aktualisierte und neu gestaltete Homepage an den Start
  • 2020 sollte das 30jährige Bestehen der Stiftung begangen werden. Die Aktivitäten dazu wurden aufgrund der Covid19-Pandemie vorerst auf 2021  verschoben.

Die Räume der Galerie + Werkstatt sind Standort und Ausstellungsfläche der Charlotte Walner v. Deuten-Stiftung. Hier wird seit 30 Jahren der Nachlass des Wandsbeker Malers Felix Walner verwaltet und präsentiert, um seine Kunstwerke aus nächster Nähe betrachten zu können. Die Stiftungsgeberin Charlotte Walner- v. Deuten  verfügte diesen Ort, da Felix Walner sein Atelier in diesem Hamburger Stadteil hatte. 

Die Erweiterung der Galerie mit zusätzlichen Werkstatträumen
Hier bieten wir den gesamten Service rund ums Bild – mit Einrahmungswerkstatt, CAD-Passepartoutproduktion und Kaschiertechnik.