In der Charlotte Walner v. Deuten-Stiftung, Hamburg

        Statements für ein schöneres Ambiente!         


Liebe Kunden, Besucher und
Freunde der Galerie + Werkstatt,

Das haben wir in den letzten sieben Wochen erstaunlich oft gehört: „… dass es überhaupt noch so etwas gibt – so viele kreative Einrahmungen und Passepartouts …"

In der letzten Informationsausstellung im großen Foyer der „Haspa Hamburg-Wandsbek“ hatten sich Tausende Besucher einen Einblick exklusiv in unsere Arbeiten verschaffen können. Einrahmungen, Bilder, Passepartout-Ideen, etwas Kunst von Felix Walner und mir – immerhin über 70 Beispiele. Dennoch nur ein relativ kleiner Einblick. Da ist noch mehr!

Doch dafür war die Resonanz groß und richtig spannend. Denn in allen Gesprächen erzählte man uns von Bildern, die man sammelt, aus Urlauben mitgebracht hat und den vielen Fotos, die man ja sonst noch hat – von den Kindern und Enkeln oder den Groß- eltern. Da könnte man doch auch was draus machen … Ja, kann man! Ob Gobelins der Schwiegermutter oder Stickereien, Indianer-schmuck oder das erste Bild aus dem Kindergarten … wir schaffen das.

Und der Preis? Etwas von Ihrer Zeit … und dann finden wir bestimmt etwas, das zu Ihren Wünschen passt. Da wir kein „Ladengeschäft" sind - am liebsten kurz anrufen und eine Zeit für Sie abstimmen. (Wir sind oft bei Kunden oder in der Werkstatt.) Und wenn Sie kommen, wollen wir gern auch Zeit für Sie haben!


Dann war da noch …

Gallery-Week Berlin:
„kühl, windig - meist trocken"…

… ein „Ereignis", das viele Kunstkenner an die Spree lockte … doch wie das Wetter so die Kunst …

Ich glaube, es wird für die Kunst-wandelnden Besucher immer schwieriger, den Unterschied von Kunst, Dekoration, Event oder „Sonntagsidee" auszumachen. Ich hatte viele ratlose Blicke gesehen. Manch einem ist das auch egal: „ … alles Kunst".

Die beeindruckende Menge und Größe an Galerieimmobilien (z. B. ehemalige Mädchenschule, ehemalige Kirche, ehemalige Druckerei etc.)erschaffen noch keine Fülle anspruchsvoller Kunst. In der Tat wird viel Aufguss ehemaliger Ideen gezeigt, dennoch war so manch Inspiratives dabei.

Mein TippBei Wikipedia informieren:
Kunstbegriff

Machen Sie sich schlau über Kunst, Techniken, Konzepte. Es ist nicht anders als auf dem Wochenmarkt, beim Schuh- oder Möbel- kauf. "Das mag ich leiden" reicht nicht. Wer Qualität erkennen möchte, muss sich das erarbeiten, den Blick trainieren.

Und wenn Sie dann etwas gefunden haben, auch wenn es keine Kunst ist, kommen Sie einfach zu uns. Es wird ein Meisterwerk!

 

 

Herzlich

Ihr Wolfgang von Deuten